Startseite > Gemeindeamt & Service > Wissenswertes > Ehrenbürger

Ehrenbürger


HarruckerjpgJohann Georg Freiherr v. Harrucker (1664 - 1742)
Harrucker war Sohn eines Webers aus Schenkenfelden, bekam die Möglichkeit eines Studiums und wurde schließlich Verpflegungskommissar unter Prinz Eugen. Als Annerkennung für seine Leistungen erhielt er als Reichsritter Ländereien in Ungarn von etwa 8.000 Joch. Seine Beisetzung erfolgte im Steffansdom in Wien. Schenkenfelden verdankt ihm den Bau der Kreuzwegstationen und der Kalvarienbergkirche.


Anton_Schiesser.jpgAnton Schiesser, Edler von Reifegg (1863 - 1926)
Als Offizier der österr. Armee erhielt er in Italien das Adelsprädikat "Edler v. Reifegg" für die erfolgreiche Verteidigung der Festung Riva. Eine Gedenktafel an seinem Geburtshaus Markt 30 erinnert an den großen Schenkenfeldener.



1970 Josef Leitner.jpgJosef Leitner (1906 - 1980)
Von Beruf Landwirt, dann Leiter der Raiffeisenkasse Schenkenfelden und von 1949 - 1978 übte er das Bürgermeisteramt aus. Bedeutende Einrichtungen fallen in seine Amtszeit: Ortswasserleitung, Ortskanalisation, Marktplatzgestaltung und Volksschulneubau. Josef Leitner wurde auch die "Goldene Medaille für die Verdienste der Republik Österreich" und das "Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich" verliehen.


2011 Andeßner.jpgJohann Andeßner (1924-2011)
Prälat Msgr. Andeßner wurde im Jahre 1983 die Ehrenbürgerschaft von Schenkenfelden verliehen. Die Kirchenrenovierung und der Bau des Pfarrheimes zählen ebenso zu seinen Verdiensten, wie die Restaurierung der Kreuzwegstationen, der Kalvarienbergkirche und des Friedhofes. Sehr eingesetzt hat er sich auch für die Errichtung einer Wohnstraße entlang der Kreuzwegstationen.


1986; Sekretär Guttenbrunner.jpgJohann Gutenbrunner (1926 - 1993)
Seit 1946 war der Ehrenbürger im Gemeindedienst, seit 1956 als Gemeindesekretär für Schenkenfelden tätig. Die Ehrenbürgerschaft wurde ihm für seine Verdienste um die Mitmenschen und für seine langjährige Arbeit in der Gemeindestube verliehen. Er war außerdem Träger des "Goldenen Verdienstzeichens der Republik Österreich".


Prim_Dr_Johannes_Fellinger.jpgJohannes Fellinger (geb. 1959)
Konsulent Primar Dr. Fellinger war Initiator des Sozialprojektes „Lebenswelt Schenkenfelden". Diese Einrichtung wurde 1999 eröffnet und bietet mehrfachbehinderten Gehörlosen und Taubblinden eine Arbeits- und Wohnstätte. Dr. Fellinger stellte das Gerstlhaus kostenlos für dieses Projekt zur Verfügung. Für diese Verdienste wurde er am 30.09.2001 zum Ehrenbürger von Schenkenfelden ernannt.


ackerl.jpgJosef Ackerl (geb. 1946)
Herr Landesrat Ackerl hat sich als Sozialreferent des Landes OÖ. für den Aufbau der Lebenswelt Schenkenfelden verdient gemacht. Er unterstützte das Projekt finanziell und brachte viel Engagement auf. Aus diesem Grund wurde er am 30.09.2001 zum Ehrenbürger von Schenkenfelden ernannt.


20090000 Bgm_Johann_Pötscher.jpgJohann Pötscher (geb. 1953)
Herrn Johann Pötscher, wohnhaft in der Harruckerstraße 11, wurde im Rahmen des Gemeindetages am 8. April 2011 offiziell Dank und Anerkennung für seinen Einsatz während der 12jährigen Bürgermeistertätigkeit ausgesprochen und er wurde zum Ehrenbürger der Marktgemeinde Schenkenfelden ernannt. LR Viktor Sigl würdigte ebenfalls die Leistungen von Johann Pötscher und überreichte an diesem Abend an ihn das Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich.

logo_gesgem_neu.png   energyglobe_neu.jpg  Klimabuendnis.jpg     Familienoskar_Statue_gif.jpg     Innovativste_Gde..gif    sterngartl_gusental